Maria Schmid

Psychotherapie | Supervision | Focusing

Maria Schmid

Psychotherapie | Supervision | Focusing

„Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns."

Rumi

Unser Leben ist voller Beurteilung darüber, was angemessen oder unangemessen ist, wie man auszusehen oder sich zu verhalten hat, und sogar darüber, was man zu fühlen hat.

Wir bemühen uns meist redlich, den fremden und eigenen ausgesprochenen oder unausgesprochenen Ansprüchen gerecht zu werden. Auf diese Weise verlieren wir leicht den Kontakt zu unseren eigentlichen Bedürfnissen und Werten, werden unzufrieden, belastet und sogar krank.

Ich lade Sie ein, meine Praxis als einen Ort zu verstehen, der Erfahrungen jenseits von richtig und falsch ermöglicht, und an dem Sie sich in einem Klima der Wertschätzung und Akzeptanz sicher und unbeurteilt Ihren Lebensthemen widmen und dadurch wieder Lebendigkeit und Entwicklung erfahren können.

Maria Schmid, MSc

Maria Schmid, MSc

Ich bin 1961 in Wien geboren und habe einen erwachsenen Sohn.

Nach Tätigkeiten im elementarpädagogischen und heilpädagogischen Bereich unterrichte ich seit 1995 am Kolleg für Elementarpädagogik im 8. Bezirk in Wien Praxis, Didaktik und Kommunikation. Seit 1996 bin ich als Supervisorin und seit 2007 als Psychotherapeutin in eigener Praxis tätig.

Ausbildungen
  • Inklusive Elementarpädagogik, Sozialpädagogik, Montessoripädagogik

  • Systemische Supervisionsausbildung

  • Personzentrierte Psychotherapieausbildung

  • Focusingausbildung

Psychotherapie

Psychotherapie

Psychotherapie kann in sehr unterschiedlichen Fällen helfen.

Zum Beispiel:

  • bei psychischen Krankheiten (Depression, Angststörungen, Zwänge usw.),
  • bei Traumata,
  • bei Überlastungen,
  • bei chronischen Krankheiten,
  • bei psychosomatischen Beschwerden,
  • in Krisen,
  • in Zeiten von Verlust und Trauer,
  • bei Trennungen,
  • und vielem mehr.

Aber auch um mit sich selbst besser in Kontakt zu kommen, zur Selbsterfahrung und zur Bewältigung der vielen Anforderungen des Lebens kann Psychotherapie beitragen.

Ich arbeite nach dem Personzentrierten Ansatz, den Carl R.Rogers (1902 – 1987) gegründet hat. Er hat auf der Basis wissenschaftlicher Untersuchungen und jahrelanger Erfahrung herausgefunden, dass es nicht therapeutische Techniken sind, die Menschen in problematischen Situationen helfen, sondern die therapeutische Beziehung selbst, die – getragen von Empathie, Wertschätzung und Kongruenz – Personen wachsen, reifen und gesunden lässt.

In der Personzentrierten Psychotherapie gehen wir davon aus, dass jeder Mensch über ein großes Potential an Entfaltungsmöglichkeiten verfügt. In der Therapiesitzung versuchen wir, den Zugang zu diesem Potential (wieder-) zu finden. 

Wir erforschen dabei Ihr persönliches Erleben, sodass es im Laufe der Zeit besser möglich wird, die eigene Geschichte, Kränkungen, typische Verhaltensweisen usw. besser zu verstehen und Gefühle und Empfindungen zu akzeptieren. Die damit verbundene Steigerung der Selbstachtung ermöglicht es, neue Sichtweisen und Problemlösungen zu entwickeln und einen Heilungsprozess anzustoßen.

Supervision

Supervision

Supervision ist eine Auseinandersetzung mit Fragen, Themen und Problemen aus der beruflichen Praxis und dient sowohl der Qualitätssicherung als auch der beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

In den Sitzungen werden Anforderungen, die sich aus dem Berufsalltag ergeben, reflektiert und zukünftige alternative Handlungsmöglichkeiten erarbeitet.

Die Supervisionen können als Einzel-,  Team-, oder Gruppensitzung stattfinden.

Zusätzlich zu meiner Personzentrierten Ausrichtung verfüge ich über eine systemische Supervisionsausbildung, die eine ganzheitlich vernetzte Sichtweise auf menschliche Phänomene hat und eine konstruierte Wirklichkeit annimmt, die durch Sprache, Wahrnehmungs-, und Handlungsgewohnheiten definiert wird. Durch das Verstehen des Sinns dieser Konstrukte und die Nutzung kreativer Dynamiken werden neue Sichtweisen und flexiblere Handlungsabläufe ermöglicht.

Focusing

Focusing ist ein Selbsterfahrungs- / Therapieansatz, den Eugene T. Gendlin (1926 – 2017) auf Basis des Personzentrierten Ansatzes beschrieben hat.

Im Zentrum steht dabei das achtsame Wahrnehmen des eigenen körperlichen Erlebens, das besonders dann bedeutsam ist, wenn Weiterentwicklungen stagnieren und Blockaden mit „Nachdenken“ nicht gelöst werden können. Darüber kann es zu Lösungsschritten kommen, die persönliche Veränderung ermöglichen und Ressourcen aktivieren.

Ich arbeite im therapeutischen und supervisorischen Einzelsetting mit Focusing, auf Anfrage ist auch Gruppenselbsterfahrung möglich.

Preise

  • Erst-bzw. Abklärungsgespräch (ca. 30 Min.) kostenfrei
  • Einzelsitzung (50 Min.): 85€
  • Gruppen- bzw. Teamsupervision (pro 50 Min.): 100€

Für Psychotherapie sind unter bestimmten Voraussetzungen Refundierungen der Krankenkasse möglich (je nach Versicherungsträger 28€ – 50€).

Absageregelung: Ich bitte um Verständnis, dass Sitzungen, die nicht spätestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin abgesagt wurden, verrechnet werden.

Kontakt

Maria Schmid, MSc
Psychotherapeutin (PP)
Supervisorin

praxis@maria-schmid.at
0676 – 733 10 37

Praxis:
Rankgasse 22/4-5
1160 Wien

erreichbar mit den Linien
U3, S 45, 46, 48A, 10, 44

Parken in Kurzparkzone möglich

Fotocredit Reinhard Anninger

zuständige Aufsichtsbehörde: Bundesministerium für Gesundheit
Unternehmensgegenstand: Psychotherapeutin (PP), (Österreich) 
Gesetzliche Grundlage: Psychotherapiegesetz
einsehbar unter www.ris.bka.gv.at

UID: ATU 55 44 56 00